poetry

untitled 

change is in the air

everywhere 

do not despair

you won’t be the same

lame

fresh and all anew

this is your cue

phew

was not all that bad

or sad

don’t be mad

at me 

it’s the thing and sure not fair

change is in the air

©michi

poetry

Mango (geschält)

saftig tropft’s von fingerspitzen

durstig rinnt’s durch alle ritzen

mangosaft sich dicklich zwängt

wohlverdient und nicht geschenkt

mund und speichel wird gequält

das gesicht sogleich entstellt

klebrig schlecken und ein raunen

kann man da umsonst bestaunen

einmal schlurfen und auch schmatzen

feine ohren nun zerplatzen

einen zungenspitz, dann ist’s vorbei

die ganze mangoschlemmerei

©michi

poetry

weisheit

(1)

das wort

ich flüster’s leise

ist nicht weise

auch der verstand

außer rand

doch im zwischenraum

vom gartenzaun 

vom beißgeschirr

vom blattgewirr

das wort wiegt schwer

wo kommt das her

der verstand mags

nicht begreifen

doch ‘s herz am boden 

schleifen

das wort

ich sag’s nur leise

ging auf eine reise

der verstand zum glück 

blieb dann doch zurück

(2)

das alles geschah vor langer zeit

nun das wort vom verstand befreit 

kann man bestaunen 

in nächtlichen launen

am himmel oder 

tief in den museen

umgeben von feen

mit stolzen oder ohne namen

im rahmen

und manchmal, manchmal

manches mal

(so die die’s wissen sagen)

die antwort auf alle fragen

wenn keine wahl

der verstand im wort

das wort im verstand 

im heiligen durcheinnand’

©michi